Mittwoch, 20. November 2013

In der Weihnachts-Kuchl



Hallo ihr Lieben,

ich bin wieder da, Ich möchte mich hier mal ganz herzlich bedanken an alle die meinen Blog lesen und auch meine neuen Leserrinnen/ Leser. Ich freu mich so, das ihr mich gefunden habt und  hoffe ihr fühlt euch auf meinen Blog wohl:-).  
Jetzt aber gehen wir mal in meine Kuchl den da muss ich euch heute was zeigen. Nun ist es echt nicht mehr lang hin und es wird weihnachtlich nur noch 11 Tage bis zum 1. Advent. Ich freu ich mich schon richtig drauf, auf die gemütliche Zeit mit den Liebsten. Aber jetzt mal „ab“ in die Kuchl, den ich hab was für euch gebacken. Meine Lieblings Lebkuchen von meiner Oma. Die nannte sie immer die „Einfachen Lebkuchen“ den sie bestehen aus den einfachsten Zutaten die man früheres immer Daheim hatte.  

Einfache Lebkuchen



Zutaten: für ca., 40 Stück 

500g Mehl
300g Zucker
250g Kunsthonig bekommt man im Supermarkt
2 Eier
½ Päckchen Lebkuchengewürz
1 TL Zimt
10g Hirschhornsatz
1/8 L Milch n. bedarf

Zubereitung:


Den Teig einen Tag davor zubereiten er muss nämlich einen Nacht ziehen. 
Als erstes Kunsthonig erwärmen und den Zucker dazugeben so dass es eine klebrige Masse wird. Wenn der Zucker sich aufgelöst die Masse abkühlen lassen.
Mehl mit den Gewürzen vermischen, Hirschhornsalz mit 1 EL Wasser auflösen und auch zum Mehl geben. Die Eier dazugeben und mit den Handrührgerat (Kanthaken) rühren. Nun die Zuckermasse dazugeben und kräftig rühren. Wenn der Teig noch zu fest ist etwas Milch dazu geben aber Vorsicht nicht zu viel, sonst wird er zu klebrig. Die Lebkuchenmasse kühl stellen. Am nächsten Tag den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und ausrollen. Mit beliebigen Formen ausstechen und aufs Backblech legen mit Kondensmilch einstreichen so glänzt sie später. Den Offen auf 160°C Vorheizen und immer nur ein Blech in den Offen schieben, durch das werden sie schöne hell und nicht dunkel. Die Lebkuchen nun 15 Minuten Backen bis sie eine schöne Farbe haben.
Wenn die Lebkuchen abgekühlt sind kann man die ersten Mal probieren. 
Nun luftdicht verschließen. Umso länger ihr sie gelagert umso besser werden sie.

Tipp: Werden eure Lebkuchen in der Dose zu hart einfach eine Apfelhälfte dazugeben. So bleiben sie schön weich. 







In meiner Wohnung riecht es nun nach leckeren Lebkuchen. Oh wie schön ist die Vorweihnachtszeit.



Nun euch einen Wunderschönen Abend noch bis bald 



Pfiad eich
eure Theresa
Kommentar veröffentlichen